Im Rahmen der Kurzreportage „Vom Bildschirm ins reale Leben – Freunde treffen sich zum ersten Mal“ ist Mario Dietel zur Gamescom 2017 „gamescom„, der größten Computerspielmesse weltweit, in Köln, gereist.


Ist die Skepsis an den neuartigen Freundschaften gerechtfertigt?
Die Kurzreportage setzt sich mit der Thematik der Gamerfreundschaften auseinander. Diese werden oft nicht wirklich gewürdigt und mit Skepsis betrachtet. Die größte Skepsis wird meist von den Eltern entgegengebracht, diese sorgen sich um ihre Kinder und haben Angst vor „schwarzen Schafen“, bspw. dem liebesuchenden Rentner von nebenan. Mario Dietels „Gamerfreunde“ berichten allerdings von sehr „besonderen Freunden“, mit welchen sie sich besser als mit ihren Kumpels aus dem „realen Leben verstehen“. Dies kann daran liegen, dass man im realen Leben verstärkt auf andere Eigenschaften achtet und man im Internet mit deutlich mehr Menschen in Kontakt kommt. Sind die Sorgen gerechtfertigt? Sollten sich Internet-Freunde im realen Leben treffen?

Diese Faktoren wurden in der Reportage unter die Lupe genommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.